Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Ließem-Stiftung.
Wir laden Sie herzlich ein, sich auf unseren Seiten umzusehen.

Ließem-Stiftung
Fritz-Schroeder-Ufer 35
D-53111 Bonn
Tel. +49 (0)228 – 97 64 998 -0
Fax +49 (0)228 – 97 64 998 -9
E-Mail:    info@liessem-stiftung.de
Internet: www.liessem-stiftung.de

 

News


Ließem-Stiftung fördert Studenten


Ließem-Stiftung und Fachhochschule kooperieren // Fünf Stipendien für Studium an der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef · Bonn

Bad Honnef, 20. September 2007 – Eine „nachhaltige Investition in die Zukunft“, so Präsident Dr. Florian Schütz, tätigt die Internationale Fachhochschule Bad Honnef · Bonn zusammen mit der Bonner Ließem-Stiftung, die ab sofort bis zu fünf Vollstipendien an junge Leute aus der Region vergibt. Heute fand im Gebäude III auf dem St.-Anno-Campus die offizielle Vertragsunterzeichnung statt. „Wir freuen uns sehr über die Kooperation, die dem Nachwuchs aus dem Großraum Bonn die Chance gibt, bei uns ein Studium zu absolvieren“, erklärt Dr. Florian Schütz, Präsident der Fachhochschule und Otto Zuttermeister, Vorstandssprecher der Stiftung, fügt hinzu: „Wir sind uns sicher, dass die Stipendiaten durch die hochqualifizierte Ausbildung in einem internationalen Umfeld die beruflichen Perspektiven bekommen, die sie verdienen.“ Die Stipendien werden in einem rollierenden Prozess vergeben.

(von links nach rechts): Georg Ummenhofer, Director Campus Student Services Prof. Dr. Peter Thuy, Rektor der Fachhochschule, Dr. Florian Schütz, Präsident der Fachhochschule, Dipl.-Volkswirt Otto Zuttermeister, Vorstandssprecher der Ließem-Stiftung, Manfred Speck, Geschäftsführer der Ließem-Stiftung, Dr. Jürgen Hensen, Präsident des Bundesverwaltungsamtes, Vorstandsmitglied der Ließem-Stiftung Prof. Dr. Harald Kuypers, Universität Bonn, Vorstandsmitglied der Ließem-Stiftung


Weitere Informationen zur FH Bad Honnef unter:
www.fh-bad-honnef.de

Idee


Stifter


Das verstorbene Ehepaar Ließem hat die Ließem-Stiftung
mit Sitz in Bonn errichtet und setzte sie zur Erbin ein.

Margareta Ließem geb. Müller
geboren 25. Juli 1920 in Frechen
verstorben am 24. Januar 2005

Franz Ließem, Baumeister
geboren 14. März 1912 in Oberdollendorf
verstorben am 19. November 1994

 

Margareta und Franz Ließem
Eheschließung vor dem Standesamt Bonn
2. März 1957

Kirchliche Trauung
in der Münster-Basilika zu Bonn
2. März 1957

Idee


Grundidee


Die Grundidee des Ehepaars Ließem für die Stiftung war die Förderung der Bildung und Qualifizierung bedürftiger junger Menschen (§ 2 der Stiftungssatzung).

Die Ließem-Stiftung wurde von der Bezirksregierung Köln als rechtsfähige Stiftung des Bürgerlichen Rechts anerkannt. Sie ist gemeinnützig.

Ziele


Die Ziele der Stiftung werden verwirklicht u. a. durch:

die Förderung der schulischen Leistungen

durch gezielte fachbezogene Nachhilfe

die Behebung von Lernschwierigkeiten

das Nachholen von Schulabschlüssen (Hauptschulabschluss,

Realschulabschluss, Fachhochschulreife, Abitur)

die Vermittlung von Kernkompetenzen

zur Vorbereitung auf die Ausbildung

die Förderung des Übergangs in die Ausbildung

die Förderung berufsbegleitender Weiterbildung

die Unterstützung von Studierenden und Doktoranden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok